"Symbol, ein wahrnehmbares Zeichen beziehungsweise Sinnbild (Gegenstand, Handlung, Vorgang), das stellvertretend für etwas nicht Wahrnehmbares steht; im engeren Sinn jedes Schrift- oder Bildzeichen mit verabredeter oder unmittelbar einsichtiger Bedeutung, das zur Darstellung eines Begriffs, Objekts, Verfahrens, Sachverhalts u. a. verwendet wird." (Brockhaus)

In unserer Geschichte wurden Symbole nicht nur in der Schrift benutzt, sondern dienen ebenso häufig als Erkennungszeichen und Ausdruck von Organisationen, Gruppen, Meinungen, Parolen und (u. a. politischen) Einstellungen.
Angefangen von Symbolen für Götter, die es wohl schon gab, als der Mensch noch nicht einmal wusste, was ein Werkzeug ist, über Wappen von Königen, bis hin zum Hakenkreuz und dem roten Stern, schon immer gab es Symbole und wird es immer geben.
Doch beschränkt es sich nicht auf kurze, prägnante Symbole. Oft gehören auch unzählige Andeutungen, Dresscodes, Grüße und andere Ausdrucksformen dazu.

Gender

Eine kleine Einführung zu den verschiedenen Geschlechtsidentitäten
als pdf k PDF-downloaden

Frei.Wild

Die Band Frei.Wild bezeichnet sich selbst als nicht politisch. Diese Aussage ist – kritisch betrachtet – jedoch sehr fragwürdig. Phillip Burger, ...weiterlesen

Kritischer Kommentar zum ersten Pegida-Papier

1. für „die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch oder religiös Verfolgten“ als Menschenpflicht ...weiterlesen

Generation Identitaire

Rechte im Wandel- zwischen sozialem Protest und der Suche nach der Volksgemeinschaft 
...weiterlesen